Das Neueste

NACHRICHTEN

18_Tatort_Der_letzte_Schrey.jpg
TV

"Tatort" aus Weimar Grob gestrickt

Bräsige Entführer, ein Familienkonzern am Abgrund, eine Leiche im Güllebecken und ein Fleischhammer, der zum Mordinstrument wird - in Weimar geht auch beim zehnten Fall wieder einiges. Das Problem bei Dorn und Lessing: Wenn die beiden nicht aufpassen, droht ein zweites Münster. Von Ingo Scheel

Im Zentralgefängnis im honduranischen Intibuca bekommt man einen Eindruck von den vöölig überfüllten Zellen.

Als Erster floh der Arzt Virus wütet in Lateinamerikas Gefängnissen

Das Gefängnis von Villavicencio in Kolumbien ist hoffnungslos überbelegt. Hier leben über sieben Prozent der registrierten Sars-CoV-2-Infizierten des Landes. "Sie wollen uns hier sterben lassen", sagt ein Insasse. Auch anderswo ist die Situation dramatisch. Von Viktor Coco, Medellín, und Roland Peters, Buenos Aires

imago0086069497h.jpg

Shampoo gegen trockenes Haar Fünf von 20 fallen durch

Die Sehnsucht nach schönem Haar ist groß. Erst recht, wenn die Pracht störrisch und strohig in alle Richtungen steht. Zumindest laut Werbung ist dem genannten Problem beizukommen - mit der Wahl des richtigen Reinigungsmittels. Öko-Test weiß, welches Shampoo was taugt.

imago0101102598h.jpg

Zu Fuß statt mit dem Flugzeug Der Wander-Trip gegen den Corona-Blues

Zurzeit ist ein Wandertrip in Deutschland oder in den Nachbarländern für viele eine echte Alternative zur Fernreise. Social Distancing fällt in den Bergen leichter und Bewegung streichelt die krisengeplagte Seele. Wander-Experten wie Manuel Andrack sehen darin sogar eine Art "Corona-Prophylaxe". Von Sonja Gurris

Coronavirus Spezial
3fd366b9643718b9fd185038f5a50aa9.jpg

Pandemie-Daten im Überblick So verbreitet ist das Coronavirus weltweit

Inzwischen mehr als 6 Millionen Fälle in aller Welt, sechsstellige Opferzahlen in den USA: Der Erreger Sars-CoV-2 macht vor keinen Grenzen halt. Nach China, Europa und den USA entwickeln sich neue Krisenherde auf der Südhalbkugel. Vor allem in Brasilien sind die Fallzahlen dramatisch. Die internationale Lage im Überblick. Von Martin Morcinek und Christoph Wolf

WETTER

Berlin
Es ist sonnig und am Himmel gibt es kaum Quellwolken oder nur dünne Schleierwolken, die den Sonnenschein nicht wesentlich beeinträchtigen.15°
DIEs ist sonnig und am Himmel gibt es kaum Quellwolken oder nur dünne Schleierwolken, die den Sonnenschein nicht wesentlich beeinträchtigen.26° / 9°
MIEs ist sonnig, nur vorübergehend entstehen Quellwolken oder es ziehen lockere Wolkenfelder vorüber. Dabei bleibt es weitgehend trocken.24° / 12°
DODer Himmel ist wolkig, mit wenig Sonne. Häufig gibt es gewittrige Schauer. Oft kommen nach freundlichem Beginn Schauer und Gewitter auf.22° / 11°
Videos Meistgesehen
Meistgelesen
Das Beste
Bilderserien
Die besten TVNOW-Sendungen
Politik
Wirtschaft
132728190.jpg

Corona legt Schifffahrt lahm Weltflotte zum Warten verdammt

Gegenwärtig sind wegen der Corona-Krise so viele Fracht- und Passagierschiffe wie noch nie außer Betrieb. Das ist nicht nur teuer, sondern auch riskant: An Bord befinden sich Tausende Mitarbeiter, die nicht wegkönnen. Auch die beginnende Hurrikansaison bereitet Sorgen.

Panorama
Wissen
Ratgeber
imago60885259h.jpg

Verbraucher aufgepasst Das ändert sich im Juni

Die Beschränkungen gegen Corona werden weiter gelockert, zum Beispiel werden aus vielen Reisewarnungen nun Hinweise. Dafür fällt aber auch die Krankmeldung per Telefon weg. Zudem möchte die Bundesregierung ein neues Konjunkturpaket auflegen. Dies und anderes erwartet Sie im neuen Monat.

Sport
imago0047301579h.jpg

"Sind froh, dass Alex kommt" Kahn erteilt Nübel-Spekulationen Absage

So richtig große Chancen auf Spielzeit scheint Alexander Nübel bei seinem neuen Arbeitgeber nicht zu haben. Dennoch plant der FC Bayern fest mit dem jungen Torhüter, wie Vorstand Oliver Kahn sagt. Eine Ausleihe sei vorerst kein Thema, auch der 23-Jährige in der Hierarchie klar hinter Manuel Neuer steht.

Unterhaltung
18984384.jpg

"Vollkommen irre" Lena erinnert sich an ihren ESC-Sieg

Auf den Tag genau zehn Jahre ist es her, dass Lena Meyer-Landrut den ESC in Oslo gewonnen hat. Im Interview erinnert sie sich an ihren Triumph. Sie nimmt aber auch Stellung zu ihrem gewandelten Image, ihr Vertrauen in die Mitmenschen und dem ständigen Interesse an ihrem Privatleben.

Leben
Spareribs in Rekordzeit grillen.jpg

Die Frau am Grill Blitz-Spareribs in Rekordzeit grillen

Die Grills rauchen ja schon wieder. Unzählige Steaks und Würstchen werden Woche für Woche zubereitet, auch Spareribs. Profis benötigen für butterzarte Rippchen sechs Stunden. Ob es nicht ein bisschen schneller geht? Klar - hier kommen zwei Varianten für Blitz-Spareribs. Von Anja Auer

waridis.PNG

"Ich mag das Wort 'Hilfe' nicht" Waridi Schrobsdorff über Afrikas Zukunft

Waridi Schrobsdorff ist Kenianerin, Model, Fashion-Ikone und Gründerin. Sie ist Kolumnistin der "Vogue" und hat eine Leidenschaft: Afrika. Deswegen guckt sie ganz genau hin, was in diesen schwierigen Zeiten dort passiert. Mit ntv.de spricht sie über Accessoires, Nachhaltigkeit und die Kirsche auf der Sahnetorte.

imago0063405309h.jpg

Ja. Nein. Vielleicht. Wie treffen Eltern Entscheidungen?

Wer bleibt zu Hause? Wer verdient das Geld? Vollzeit oder Teilzeit? Wie Eltern diese Entscheidungen treffen und warum Gleichstellungs-Bestrebungen vergangener Jahre durch die Corona-Krise gefährdet sind, hört ihr in dieser Folge von "Ja. Nein. Vielleicht." Von Verena Utikal

Technik
Auto
Die ersten Porsche 356 kamen noch aus Österreich - ab 1949 wurden sie in Deutschland gebaut.

Der Sportler aus dem Käfer 70 Jahre Porsche 356

In den 1950er Jahren wagte das Leben wieder größere Sprünge. Das Auto wurde im Rahmen des Nachkriegs-Wirtschaftswunders zum Pulsbeschleuniger. Das Symbol für diese Entwicklung war nicht zuletzt die erste Kundenabholung eines Porsche 356 in Stuttgart-Zuffenhausen.

Videos Meistgesehen
Newsticker
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipps
Social Networks
Kooperationspartner
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.